Mitgliederversammlung April 2018

30. April 2018

Ein Aushängeschild für die Stadt

Macht weiter so“! fasste der stellvertretende Bürgermeister Herbert Beusch nach 100 Minuten Information, Abstimmung und Diskussion bei der Mitgliederversammlung des BürgerVereins Bleckede das gute Ergebnis zusammen. Er hatte bereits in seinem Grußwort die ehrenamtliche Arbeit des Vereins mit inzwischen 322 Mitgliedern gelobt: „ Der BürgerVerein ist ein Aushängeschild der Stadt Bleckede“!

Als dann Seniorin Gertrud Lühr (94) das Mikrofon ergriff und vor allem dem Fahrer-Team dankte, das das Bürger-Auto an fünf Tagen der Woche durch Bleckede steuert und die fahrberechtigten Mitglieder des Vereins zwischen Walmsburg und Wendewisch hin- und her fährt, erblickte man ringsum nur bestätigendes Nicken und lächelnde Gesichter. „Danke schön, es sind so liebe, nette hilfsbereite Fahrer, die auch die Tasche tragen. Ich bin sehr dankbar“, hatte Gertrud Lühr gesagt. So viel zur guten Stimmung der Versammlung, zu der 55 Mitglieder ins Restaurant Waldfrieden gekommen waren.

Jörg Sohst, der 1. Vorsitzende des Vereins, hatte in seinem Jahresbericht noch einmal die Struktur des Vereins vorgestellt: ein Dach mit inzwischen fünf Säulen: Fahrdienst, Häusliche Handreichungen, Patientenmobil, Sonntagskino, Förderung von Jugendprojekten – die jüngste Initiative des Vereins.

Nach wie vor ist der Fahrdienst die gewichtigste Säule des Vereins. Fahrdienstleister Helmut Heilmann nannte wieder beeindruckende Zahlen für das abgelaufene Jahr: 32.600 Kilometer wurden gefahren, 4034 Einzelfahrten von den 12 Fahrern absolviert, im Durchsschnitt 15,5 Fahrten am Tag. Tendenz weiter steigend. Große Freude auch darüber, dass nun ein zweites, größeres Auto als Bürger-Auto dazu gekommen ist. So ist der Fahrdienst flexibel, und auch der Service des Patientenmobils konnte ausgeweitet werden. Es fährt ab Mai zweimal im Monat (1. und 3. Donnerstag) nach Lüneburg und bringt die fahrberechtigten Mitglieder zu den Fachärzten.

Auch die Förderung verschiedener Jugendprojekte ist inzwischen angelaufen. Aktuell wird über Schwimmkurse in den Ferien und Nachhilfeprojekte entschieden. Jörg Sohst: „In beiden Fällen arbeitet der BürgerVerein eng mit den Bleckeder Schulen zusammen.“

All das funktioniert natürlich nur, weil die Finanzlage des Vereins solide ist. Förderungen und Zuwendungen machten den Kauf des neuen Bürger-Autos möglich, aber auch nur mit gut gefüllter Kasse können zum Beispiel Einzelaktionen bezuschusst werden. Wie ein Tagesausflug für 50 Personen, der für Ende September geplant ist. Der als gemeinnützig anerkannte BürgerVerein möchte, dass auch Menschen mit wenig Einkommen dabei sein können. Bei dem guten finanziellen Stand folgerte Kassenwart Holger Menzel: „Unsere Arbeit kann gesichert weiter geführt werden.“

Eine gute Grundlage für den neuen, alten Vorstand (siehe Foto), der einstimmig wieder gewählt wurde und zusätzlich Harald Sauck als 5. Beisitzer in den Vorstand berief. Vorstandsvorsitzender Jörg Sohst zeigte sich zufrieden: „Wir haben uns als junger Verein rasch hohes Ansehen in Bleckede erworben und wollen auch in Zukunft einen Beitrag zur Gemeinschaft und zur Verbesserung der Lebensqualität in Bleckede leisten.“

Fototexte:

1. Der neue Vorstand des BürgerVereins ist auch der alte – mit  einer Ausnahme: Harald Sauck  (rechts außen im Foto), Projektleiter „Häusliche Handreichungen“  wurde neu zum Beisitzer in den Vorstand gewählt. Hintere Reihe v.l.n.r.: Holger Menzel (Kassenwart), Gabi Heilmann (Schriftführerin), Helmut Heilmann (Beisitzer und Projektleiter Fahrdienst). Vordere Reihe v.l.n.r.: Birgit Neumann (2. Vorsitzende), Jutta Ossenkopp (Beisitzerin), Jörg Sohst (1. Vorsitzender), Heidi Petermann (Beisitzerin). Beim Fototermin nicht dabei war Thomas Stärk (Beisitzer).

2. Das ist das neue Bürger-Auto mit dem Kennzeichen LG-BV 7714 (Gründungsdatum des BürgerVereins).   Gerade zugelassen, ist die  Außenwerbung auf Türen, Kotflügel und Motorhaube nur zum Teil aufgebracht. Alle Werbeflächen sind aber vergeben – wir danken den Bleckeder Geschäftsleuten für ihre Unterstützung. 

 3. Die 12 ehrenamtlichen Fahrer des BürgerVereins  (zwei fehlten beim Fototermin)  freuen sich über das neue Auto, das für die  älteren Fahrgäste  mehr Komfort und Bequemlichkeiten bei Ein- und Ausstieg bietet. Das bisherige Bürger-Auto ( Kilometer-Stand: 90.000)  bleibt ebenfalls im Fahrdienst eingesetzt. Unsere Fahrerinnen und Fahrer v.l.: Harald Sauck, Helmut Heilmann, Jörn Schlicht, Elfi Weiland, Klaus Plümer,  Christel Mahnke, Kerstin Drews, Uwe Lehmann, Wolfgang Burmeister, Michael Cansier. Auf dem Foto fehlen: Winfried de Boer und Wolfgang Spurk. 

Zurück: Alle Beiträge